BUCHHANDEL UND ANTIQUARIAT
  • Neue Artikel

  •  
  • In dieser Rubrik finden Sie eine Auswahl aller neuen Artikel, die in meinem Geschäft lagernd sind, sortiert nach dem Eintreffen in meinem Geschäft.

    Darüber hinaus biete ich Ihnen im Geschäft viele andere neue Bücher zum Thema VERKEHR an und ich bemühe mich auch, Bücher die Sie suchen, zu beschaffen. Die regelmäßig neu erscheinenden Zeitschriften werden bei mir auch angeboten und gerne für Sie reserviert.
  •  
  • Seite: 1 of 9
  •  
  • 6194
    Titel: Bitte lesen Sie auch die neuen Infos auf unserer Startseite, wenn Sie keinen Newsletter bekommen.
    Autor:
    Verlag:
    lieferbar seit: 31.08.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Öffnungszeiten zwischen 1. Juli und 31. August: Montag bis Freitag: 10-13 und 14 - 18 Uhr!
    Best.-Nr.: 6194
    Type: Sonstiges
    Preis:
       
    6258
    Titel: tutto TRENO n° 363 Luglio/Agosto 2021: Speciale ALe 803 e 801/940
    Autor:
    Verlag: Duegi editrice
    lieferbar seit: 22.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Auch heuer bieten wir Ihnen das Special-Heft Juli/August von Tutto Treno an.
    Best.-Nr.: 6258
    Type: Zeitschrift
    Preis: 13,90
       
    6259
    Titel: MIBA spezial 130
    Autor:
    Verlag: Geramond/VGB
    lieferbar seit: 22.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Auch das neue MIBA spezial mit dem Thema SIGNALE ist eingelangt!
    Best.-Nr.: 6259
    Type: Zeitschrift
    Preis: 13,80
       
    6211
    Titel: Westhavelländische Kreisbahnen
    Autor: Schulze, Jörg
    Verlag: VBN
    lieferbar seit: 20.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Weil die Westhavelländischen Kreisbahnen ursprünglich als zwei getrennte Strecken geplant waren, die dann doch zusammengeführt wurden, ist der Plural hier richtig, obwohl in den Unterlagen manchmal nur von der Westhavelländischen Kreisbahn die Rede ist. Viele Akten wurden in Rbd-Archiven und im ehemaligen Staatsarchiv und heutigen Brandenburgischen Landeshauptarchiv Potsdam durchgearbeitet. Hier war manches falsch zugeordnet. Ordner, auf denen WHKB oder OHKB stand, enthielten nicht ein Schriftstück dazu. Andere, zufällig gesichteten Archivalien, erwiesen sich als Fundgrube. Manche Informationen waren auch mit Vorsicht zu genießen, denn Erinnerungen verblassen und manche falsche Information wird oft weitergegeben. Mit Ausnahme eines vom Autor verfassten Manuskripts für das 1994 im VEB Transpress-Verlag herausgegebene Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen, Band Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern, wurde wenig über die Westhavelländischen Kreisbahnen veröffentlicht. Viele Zeitzeugen, Eisenbahnfreunde, Ortschronisten und ehemalige Eisenbahner haben mit ihrem Wissen, ihren Erinnerungen und mit Fotos zum Gelingen dieses Buches beigetragen. 136 Seiten, Gebunden, ca. 355 Abbildungen, 29,7 x 21 cm.
    Best.-Nr.: 6211
    Type: Buch
    Preis: 32,00
       
    6212
    Titel: Königlich Preußische Militär-Eisenbahn
    Autor: Bley, Peter
    Verlag: VBN
    lieferbar seit: 20.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Am 19. Mai 1871 wurde mit einer Allerhöchsten Kabinettsorder von Wilhelm I. der Grundstein für die Schaffung eines Eisenbahnbataillons gelegt. Bereits am 1. Oktober 1871 trat dieses Bataillon mit Sitz in Berlin offiziell ins Leben. Von Beginn an stand fest, dass dieser ersten Eisenbahnpioniertruppe auch eine eigene Eisenbahnstrecke zur Verfügung stehen müsse - ein Ziel, das seit Anfang 1872 innerhalb von drei Jahren erreicht wurde. Die Königliche Militär-Eisenbahn war zwar auch eine staatliche Eisenbahn, jedoch nahm sie mit ihrer besonderen Aufgabenstellung - vorrangig der Ausbildung von Eisenbahnpionieren zu dienen - im Eisenbahnwesen eine Sonderstellung ein. Zunächst führte die Bahn nur von Berlin über Zossen nach dem rund 45 km entfernten Schießplatz bei Kummersdorf, seit 1897 dann von Kummersdorf weiter nach Jüterbog. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Zugverkehr zwischen dem Militärbahnhof Berlin und Zossen eingestellt. Lediglich von Zossen bis Jüterbog blieb die vormalige Militärbahn als Nebenbahn erhalten, bis der Bahnbetrieb auch hier schrittweise 1996 und 1998 endete. Seit 2003 wird ein Teil dieser Strecke als Draisinenbahn betrieben. Vorangegangen war die Einstufung der gesamten Militärbahn von Zossen bis Jüterbog als Bau- und Kulturdenkmal - eine wichtige Entscheidung, zumal sich der historische Zustand der früheren Militärbahn hier noch weitgehend erhalten hatte. Im Gegensatz dazu finden sich zwischen Berlin und Zossen mehr als hundert Jahre nach der Betriebseinstellung nur noch wenige Zeugnisse der Militärbahn. Das Buch enthält zahlreiche Faksimiles und authentische Berichte sowie weit über 400 Abbildungen, die dem Leser 150 Jahre Berliner und Brandenburger Eisenbahngeschichte vor Augen führen. 184 Seiten, Festeinband, 29,7 x 21 cm im Hochformat, ca. 468 Abbildungen.
    Best.-Nr.: 6212
    Type: Buch
    Preis: 35,50
       
    6213
    Titel: Deutsche Eisenbahndirektionen. Eisenbahndirektion Hannover 1843-1993
    Autor: Kuhne, Lothar
    Verlag: VBN
    lieferbar seit: 20.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: 150 Jahre residierte eine Eisenbahndirektion in Hannover, doch die Eisenbahn-Initiative in der Welfen-Region ging ursächlich vom Herzogtum Braunschweig aus, das von 1841 bis 1886 eine eigene Eisenbahn-Direktion unterhielt. Die erste Königliche Eisenbahn-Direction zu Hannover datierte vom 13. März 1843. Sie stand der Hannoverschen Staatsbahn vor und forcierte den staatlichen Bahnbau. Bis 1866, bis zur Annexion Hannovers durch Preußen, hatte sie 116,7 Meilen (887,8 km) Eisenbahnstrecken gebaut. Sie alle gingen am 15. Dezember 1866 auf die Königlich Preußische Eisenbahn-Direktion zu Hannover über. Diese bewies Kontinuität bis 1918 und erweiterte das Streckennetz auf 2.211,0 Kilometer. Die Novemberrevolution von 1918 entthronte die Könige und Fürsten. Nun hieß sie schlicht "Eisenbahndirektion Hannover". Das vierjährige Intermezzo endete Mitte 1922. Ab 1. Juli 1922 nannte sich dieselbe Behörde Reichsbahndirektion Hannover (Rbd Han). Am 30. September 1931 übernahm sie große Teile der aufgelösten Rbd Magdeburg und vancierte mit 3.193,7 Kilometern zur drittgrößten Eisenbahndirektion Deutschlands. Sie erstreckte sich im Norddeutschen Tiefland über weite Teile der preußischen Provinz Hannover, über das Land Braunschweig und den Norden der preußischen Provinz Sachsen. Im Nordwesten reichte das Gebiet bis zur Wesermündung und im Südwesten fast bis Hamm in der preußischen Provinz Westfalen. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zu einer Zäsur im Osten. Die RBD Hannover verlor 743 Kilometer jenseits der deutsch-deutschen Demarkationslinie. Ab 1950 hieß sie Deutschen Bundesbahn - Eisenbahndirektion Hannover und ab 1953 schließlich Bundesbahndirektion Hannover (BD Han). Als solche übernahm sie 1975 die BD Münster und erreichte 1983 ihre größte Ausdehnung mit 4.187 Kilometern und 43.663 Mitarbeitern. Als größte Bundesbahndirektion (15 Prozent vom DB-Gesamtnetz) stellte auch sie am 31. Dezember 1993 ihren Dienst ein. Die Zeit der Deutschen Bahn AG begann. Diese Geschichte wachzuhalten, die Zeitreise mit Text, Karten und Bildern zu belegen und das Gemeinschaftswerk von vielen Eisenbahnern zu würdigen, ist das Anliegen dieses Buches. 136 Seiten, 29,7 x 21 cm im Hochformat. Festeinband, ca. 355 Abbildungen.
    Best.-Nr.: 6213
    Type: Buch
    Preis: 32,00
       
    5736
    Titel: Güterwagen Band 9.1: Chemiekesselwagen Länderbahn und DRG (Band 9.2. kann vorbestellt werden, escheint 11/2021)
    Autor: Carstens, Stefan / Westermann, Harald
    Verlag: EisenBAHNDOKUmentation Stefan Carstens
    lieferbar seit: 20.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Wohl kaum ein Wagenthema ist so vielfältig wie das der Chemiekesselwagen. Mit simplen Stahltanks auf Rädern war es von Anfang an bei ihren oft aggressiven und giftigen Ladegütern nicht getan. Säuren und Laugen verlangten spezielle Werkstoffe oder, wo diese noch nicht entwickelt waren, Innenauskleidungen der Kessel. Hinzu kamen Topf-und Flaschenwagen, Weinfass-und -kesselwagen sowie Wagen zum Transport von Druckgasen, Kohlensäure und flüssigen Sauerstoff – ganz überwiegend in kleinen Wagenserien bei privaten Einstellern.Während die unterschiedlichen Unternehmensfarben der privaten Einsteller über Jahrzehnte das Bild der Mineralölkesselwagen prägten, bestimmte bei den Chemiekesselwagen die Anpassung an die Eigenheiten der diversen Ladegüter ihre Vielfalt und ließ bisweilen auch bizarre Bauarten entstehen. Viele dieser Wagen standen selbst bis in die 90er-Jahre im Betrieb, oft mehrfach angepasst und umgebaut.Güterwagen, Band 9.1 Inhalt: Auf 144 Seiten mit zahlreichen Tabellen, 370 Fotos und 90 Zeichnungen zeigt der hier vorgelegte Güterwagen Band 9.1 die frühe Geschichte der Chemiekesselwagen bis zum Jahr 1950 auf, eingebettet in die technologische Entwicklung. Die Fülle an Informationen, die die aufwendige Recherche zu dem Thema mit sich brachte, ließ sich nicht mehr sinnvoll in einem einzigen Band unterzubringen, sodass ein zweiter folgt, der die Um- und Neubauten nach 1950 zum Gegenstand hat. Und natürlich kommt auch der Modellbau nicht zu kurz: Diesmal mit einem stärkeren Akzent auf Eigenentwicklungen als auf Nachbesserungen, da es nur sehr wenige Großserienmodelle gibt – nicht nur Anregung für die Modellbauer, sondern auch ein Wink an die Hersteller …
    Best.-Nr.: 5736
    Type: Buch
    Preis: 36,50
       
    6202
    Titel: Linie 2 – die Grazer Ringlinie
    Autor: Bauer, Martin
    Verlag: bahnmedien.at
    lieferbar seit: 20.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Am 16. Jänner des Jahres 1971, also vor etwas mehr als 50 Jahren, kam das Aus für die legendäre Straßenbahnlinie 2. Als „Ringlinie“ führte sie vom heutigen Hauptbahnhof in einer Schleife rund um den Schlossberg. Ins Leben gerufen wurde der 2er am 28. Juni 1879 als Pferde-Tramway. Zu Beginn war die Strecke der Linie 2 noch sehr kurz, sie führte von der Glacisstraße zum Geidorfplatz. 1899 war dann der Ring um den Schlossberg geschlossen. Zu dieser Zeit erfolgte auch die Elektrifizierung der Grazer Straßenbahn, und damit auch der Linie 2.Dieser Bildband präsentiert die Strecke des 2er in zahlreichen Ansichtskarten und Fotografien aus allen Epochen des Betriebes – von der Pferde-Tramway bis zu den modernen Wagen kurz vor der Einstellung. 120 Seiten, gebunden, 24 x 21 cm.
    Best.-Nr.: 6202
    Type: Sonstiges
    Preis: 34,90
       
    6177
    Titel: DVD - Verkehrsknoten Rostock
    Autor:
    Verlag: Eisenbahn-Kurier
    lieferbar seit: 16.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Rostock, die Hansestadt an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern erstreckt sich rechts und links der Warnow bis hin zur Mündung. Geprägt ist die Stadt vom Fährverkehr und vom Güterumschlag im Hafen, der durch die Eisenbahn erschlossen ist. Sechs Strecken laufen im Hauptbahnhof zusammen, der mit 11 Bahnsteiggleisen zu den größeren Hochbauten im DB-Bestand gehört. ICE- und Intercity-Züge, sowie zahlreiche RE- und S-Bahnlinien machen den Betrieb aus. Im Nahverkehr sorgen die Straßenbahn und der Busverkehr fürs Fortkommen. Wir haben den quirligen Betrieb beobachtet und sind mitgefahren, zeigen in alten Szenen den Betrieb gestern mit den damaligen Fahrzeugen. Laufzeit ca. 58 Minuten.
    Best.-Nr.: 6177
    Type: DVD
    Preis: 19,80
       
    6091
    Titel: Das Bw Falkenberg (Elster) Eine Dienststelle mit zwei Bahnbetriebswerken
    Autor: Schlegel, Dietmar
    Verlag: Eisenbahn-Kurier
    lieferbar seit: 16.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Falkenberg (Elster), im Landkreis Elbe-Elster zwischen Leipzig und Cottbus gelegen, trägt mit einem Flügelrad das Symbol der Eisenbahn seit 1963 im Stadtwappen. Dies unterstreicht die immense Bedeutung des Verkehrsträgers Eisenbahn für diese Stadt, die, als Knotenpunkt der Strecken Halle/Leipzig – Cottbus, Jüterbog – Riesa/Coswig sowie Elsterwerda-Biehla – Lutherstadt Wittenberg, gleich über zwei große Bahnbetriebswerke verfügte. Die Aufgaben dieser Bahnbetriebswerke bestanden sowohl in der Bespannung von Reisezügen auf den Hauptbahnen, von Personenzügen auf den Nebenbahnen und von Güterzügen aller Art. Entsprechend vielseitig waren die in Falkenberg (Elster) beheimateten Baureihen schon zu Dampflokzeiten : 03, 2310, 3810-40, 41, 50, 52, 5280, 5525-56, 5620-30, 744-13, 83, 86, 8962, 9164 und 945-8. Bereits in den sechziger Jahren begann in den Betriebswerken der Traktionswechsel auf Diesellokomotiven, zunächst mit den Rangierloks der Baureihe V 60, später kamen die sowjetischen Großdiesellokomotiven der Baureihen V 200/120, 130, 131 und 132 nach Falkenberg (Elster). Nicht weniger als 54 Maschinen der Baureihe 132 befanden sich zeitgleich im Bw Falkenberg im Einsatzbestand, dennoch hielten sich hier auch einzelne Altbau-52 und 5280 noch bis in die achtziger Jahre. Das Buch blickt zurück auf die interessante Geschichte des Eisenbahnknotenpunktes Falkenberg (Elster) und seiner beiden großen Bahnbetriebswerke, deren Fahrzeuge und Leistungen. Gebunden, 200 Seiten, 21 x 30 cm.
    Best.-Nr.: 6091
    Type: Buch
    Preis: 41,10
       
    6246
    Titel: Ty4 - NIEMIECKI SŁOŃ W SŁUŻBIE PKP - Monographie der Dampflok BR44 (Ty4)
    Autor: Roman i Konrad Garbacik
    Verlag: Eurosprinter
    lieferbar seit: 16.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Die neueste Monographie des Verlags Eurosprinter ist jetzt verfügbar: Es handelt sich um eine der stärksten Dampflokomotiven des polnischen Eisenbahnnetzes und einer der wenigen Dreizylinder-Maschinen polnischer Bahnen - der deutschen Dampflokomotive BR 44, die den Spitznamen "Jumbo" (Elefant) trägt.Beschrieben wird die interessante Herkunft dieser Lokomotive und ihr Dienst bei der Deutschen Bahn, Beschreibung des Aufbaus und umfangreiche Statistiken. Ebenso Ihre Geschichte auf polnischen Eisenbahnen und in anderen europäischen Ländern. Die Baureihe Ty4 war bei den Polnischen Staatsbahnen mit nur über 100 Stück die wohl am häufigsten getestete Lokomotive im Vergleich zu anderen Maschinen, auch in speziellen Versuchsfahrten. Wie immer enthält das Buch viele unveröffentlichte Fotos und Zeichnungen enthalten. 288 Seiten im Format DIN A4, Hardover in polnisher Sprache mit deutscher Zusammenfassung.
    Best.-Nr.: 6246
    Type: Buch
    Preis: 52,00
       
    5134
    Titel: Schnellzugdampflokomotiven der BBÖ-Reihen 114 / 214 Band 2 (Band 1 ist bei uns auch noch lagernd!)
    Autor: Ortner, Martin
    Verlag: Railway Media Group
    lieferbar seit: 15.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Die Reihen 114 und 214 der BBÖ waren die letzten Schnellzug-Schlepptenderlokomotiven Österreichs. Viele Superlative werden ihnen zugeschrieben – die größte, die schnellste und die schwerste Lokomotive auf Österreichs Schienen sei sie gewesen. Nicht nur ihr imposantes Erscheinungsbild, auch ihre Beschaffung in politisch unruhigen Zeiten, spektakuläre Unfälle und letztendlich ihre dem technischen Fortschritt geschuldete Kurzlebigkeit haben zum Mythos 214 beigetragen. Als Ergebnis intensiver Archivrecherchen behandelt die zweiteilige Reihe die Entwicklung der Reihen 114 und 214, ihre Beschaffung und den Bau durch die Lokomotivfabriken Floridsdorf und Wiener Neustadt sowie ihren Einsatz auf der West- und Südbahn, basierend auf einer Vielzahl historischer Originaldokumente. Neben Reproduktionen von Dokumenten und Zeichnungen können beide Bände mit einer Vielzahl von Fotografien aufwarten. Band 2 enthält eine technische Beschreibung der für die Lokomotivreihen beschafften Tender sowie einen Überblick über den Einsatz der Lokomotiven ab 1945 auf der West- und Südbahn bis zu deren Ausscheiden, nunmehr als Reihe 12 der ÖBB. Auch der weitere Verbleib der heutigen Museumslok 12.10, sowie die von der Reihe 214 abgeleitete Reihe 142 der Rumänischen Staatsbahnen inklusive der ÖGEG 12.14, werden behandelt. Großformatige Fotos namhafter österreichischer Eisenbahnfotografen in Schwarzweiß und Farbe geben dem Leser einen lebendigen Einblick in den Plan- und Sonderzugeinsatz im In- und Ausland. Den Abschluss bildet eine Übersicht der bisher erschienen Modelle der Reihe 214 bzw. 12. Eine Fahrzeugstatistik ergänzt dieses umfassende Werk. Hardcover mit Fadenheftung. 256 Seiten im Format DIN A4, 303 Fotos in S/W und Farbe. Fahrzeugpläne und Originaldokumente.
    Best.-Nr.: 5134
    Type: Buch
    Preis: 55,00
       
    6232
    Titel: CARRI FS Italia 1905-1960 - Carri coperti serie e, f, g - 2° Fascicolo
    Autor:
    Verlag: Duegi Editrice
    lieferbar seit: 14.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Band 2 im Format DINA A4 quer, Softcover. In italienischer Sprache.
    Best.-Nr.: 6232
    Type: Buch
    Preis: 17,00
       
    6231
    Titel: LOCOMOTIVE di NOTTE. Dal Vapore al Trifase alla Ferrovia di Oggi.
    Autor: Berto, Gianfranco
    Verlag: Duegi Editrice
    lieferbar seit: 14.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Ein einziger Band, um die nächtliche Atmosphäre von den siebziger Jahren bis heute zu feiern. Nachtaufnahmen, wenn uns das Lichtspiel fasziniert, das sich mit veränderten Formen und verstärkten Empfindungen von der Dunkelheit abhebt. Die besten Namen der italienischen Eisenbahnfotografie begleiten uns in einer Geschichte entlang der Halbinsel, von Dampf über Drehstrom bis hin zur heutigen Elektrolokomotive. Dokumente und Texte unserer besten Autoren vervollständigen das neue Thema in einem einzigen Buch, limitierte Auflage. Format 24x30 cm, 200 gr. Feinpapier, 144 Farbseiten, Kartoneinband mit laminiertem Schutzumschlag. In italienischer Sprache.
    Best.-Nr.: 6231
    Type: Buch
    Preis: 45,00
       
    6257
    Titel: Motorlok i Sverige (schon ausverkauft im Geschäft - aber bestellbar!)
    Autor: Diel, Ulf / Nilsson, Lennart
    Verlag: Trafik-Nostalgiska Förlaget
    lieferbar seit: 14.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Das Buch beschreibt die Entwicklung von Motorlokomotiven mit mindestens drei Achsen Beginn 1911, über die erste Importlokomotive von 1913, bis hin zu heutigen Lokomotiven. Die Entwicklung der Lokomotive wird in Etappen beschrieben. Start in Schweden, wo behauptet werden kann, dass die weltweit erste dieselelektrische Lokomotive für den Einsatz auf Vikbolandet hergestellt wurde. Die von NOHAB entwickelte Lokomotivenentwicklung der lizenzierten GMlok wird bis zu ihrem Ende ausführlich behandelt. Es gibt keine detaillierte technische Beschreibung, aber alle in Schweden hergestellten oder eingesetzten Lokomotiven werden behandelt. Die Historie jeder einzelnen Lokomotive vom Werksaustritt bis zum aktuellen Stand kann in den Detaillisten nachgelesen werden. Dies gilt auch für die exportierten Lokomotiven. Das Buch enthält ein reichhaltiges Bildmaterial mit mehr als 550 Bildern, die meisten davon noch nicht veröffentlicht. 288 Seiten im DIN A4 Format, Hardcover mit 550 Fotografien. In schwedischer Sprache.
    Best.-Nr.: 6257
    Type: Buch
    Preis: 46,00
       
    6248
    Titel: Kalender 2022: BIG BOY
    Autor:
    Verlag: Geramond
    lieferbar seit: 13.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: 34 x 49 cm. Es ist das unbestrittene US-amerikanische Eisenbahn-Märchen: die Wiedergeburt des legendären Big Boy. 12 Meisterfotos des Giganten.
    Best.-Nr.: 6248
    Type: Sonstiges
    Preis: 18,00
       
    6249
    Titel: Kalender 2022: Die Harzer Schmalspurbahnen
    Autor:
    Verlag: Geramond
    lieferbar seit: 13.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Deutschlands längstes Dampfbahn-Netz im Großformat: Jeden Monat lässt der offizielle HSB-Kalender mit einem stimmungsvollen Motiv, aufgenommen von Profifotografen und profunden Kennern des Harzes, die berühmten Schmalspurzüge durch den Harz und auf den Brocken mitten durch Ihre Wohnung fahren. 44 x 50 cm.
    Best.-Nr.: 6249
    Type: Sonstiges
    Preis: 20,00
       
    6252
    Titel: Kalender 2022: DB-Dampfloks
    Autor:
    Verlag: Geramond
    lieferbar seit: 13.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Dieser großformatige Kalender erweckt die Blütezeit des Dampfbetriebs bei der Deutschen Bundesbahn der 1960er- und 1970er-Jahre in fantastischen Bildern zum Leben. Viele der Fotos stammen von Jürgen Nelkenbrecher, der für seine eindrucksvollen Farbaufnahmen bekannt ist. Dampflok-Legenden sind unter Volldampf u.a. vor berühmten Schnellzügen oder schweren Güterfuhren zu sehen – und laden ein zu einer nostalgischen Zeitreise. 34 x 49 cm.
    Best.-Nr.: 6252
    Type: Sonstiges
    Preis: 18,00
       
    6253
    Titel: Kalender 2022: Eisenbahn und Landschaft
    Autor:
    Verlag: Geramond
    lieferbar seit: 13.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Dieser Kalenderbestseller ist dem klassischen Lieblingsthema der Eisenbahnfotografen gewidmet: Eisenbahn und Landschaft. 12 fantastische Monatsmotive bekannter Fotografen zeigen die Eisenbahn und ihre Umgebung von ihren schönsten Seiten im Wechsel der Jahreszeiten. Aufnahmen aller drei Traktionsarten, überwiegend von Triebfahrzeugen der Bundes- und der Reichsbahn, sorgen für Vielfalt. Ein begehrter Wandschmuck - nicht nur bei Eisenbahnfans! 34 x 49 cm.
    Best.-Nr.: 6253
    Type: Sonstiges
    Preis: 18,00
       
    6230
    Titel: Kalender 2022: Dampfloks in Farbe 2022. Giganten der Schiene
    Autor:
    Verlag: Heel
    lieferbar seit: 13.07.2021
    Erschienen: 2021
    Kurztext: Historische Motive in bisher unveröffentlichter Farbbrillanz. Spektakuläre und seltene Lokomotiven eingebettet in herrliche Landschaften. Das perfekte Geschenk für alle Dampflok-Enthusiasten. Mit großem Wandplaner für den perfekten Jahresüberblick! 14 Seiten Kunstdruckpapier, Spiralbindung, großformatig.
    Best.-Nr.: 6230
    Type: Sonstiges
    Preis: 14,99
       
  •  
  • Seite: 1 of 9
  •