BUCHHANDEL UND ANTIQUARIAT
  • Neue Artikel

  •  
  • In dieser Rubrik finden Sie eine Auswahl aller neuen Artikel, die in meinem Geschäft lagernd sind, sortiert nach dem Eintreffen in meinem Geschäft.

    Darüber hinaus biete ich Ihnen im Geschäft viele andere neue Bücher zum Thema VERKEHR an und ich bemühe mich auch, Bücher die Sie suchen, zu beschaffen. Die regelmäßig neu erscheinenden Zeitschriften werden bei mir auch angeboten und gerne für Sie reserviert.
  •  
  • Seite: 1 of 13
  •  
  • 5989
    Titel: Auf den Spuren von Franz Kraus - Auf Wiener Bahnhöfen
    Autor:
    Verlag: Bahnmedien
    lieferbar seit: 27.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Franz Kraus (*11.08.1901, †27.12.1996), zu Lebzeiten der Doyen der österreichischen Eisenbahnfotografen, hat unzählige Fotos auf den Bahnhöfen der österreichischen Bundeshauptstadt geschossen. Dabei entstand ein repräsentativer Querschnitt durch die dort anzutreffenden Triebfahrzeuge und Zuggarnituren. Das Bouquet umfasst Dampflokomotiven, E-Loks und Diesellokomotiven genauso wie Triebwagen. Neben Fahrzeugen der ÖBB finden sich solche der DR und ČSD als „Vindobona“, aber auch der MÁV, GySEV und DB. Ebenso wie die Triebfahrzeuge verdient die Zusammenstellung der Wagengarnituren – von altgedientem Material aus k.u.k. Zeiten über Wagen aus der Ersten Republik bis zu damals gerade in Dienst gestellten Neubauwagen – Beachtung. Des Weiteren finden sich auch ausländische Wagen auf den Fotos, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Österreich verblieben. En passant gewinnt der Betrachter Einblicke in die Abwicklung des Bahnbetriebs vergangener Zeiten. Der Zeitrahmen, in dem die Aufnahmen entstanden, erstreckt sich von den ersten Jahren nach Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die 1980er Jahre. Format 240 x 205 mm
    Best.-Nr.: 5989
    Type: Buch
    Preis: 34,90
       
    6009
    Titel: Baureihe 01 - Der Star unter den Schnellzug-Dampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft Band 1: Entstehung, Technik, Versuchsergebnisse und betriebliche Bewährung, Umbauten, Museumslokomotiven
    Autor: Lüdecke; Troche
    Verlag: Eisenbahnkurier
    lieferbar seit: 25.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Null-Eins – beim Klang dieser zwei Ziffern erscheint vor dem geistigen Auge sofort das Bild der berühmten Schnellzug-Dampf­lokomotive mit den charakteristischen großen Wind­leit­blechen, dem mächtigen Kessel und den 2 Meter großen Treib­rädern! Die Faszination der Dampf­lokomotive – sie ist unwillkürlich verbunden mit der wuchtigen 01, die mit kreisenden Treib­stangen unter einer kraftvoll aufsteigenden Dampf­fahne vor einem langen Schnell­zug über die Schienen jagt! Wer hat nicht schon davon geträumt, auf dem Führerstand einer 01 vor einem Fern­schnellzug den Zauber der alten Eisenbahn zu erleben? Entstanden vor fast 100 Jahren sollte die erste Einheits-Schnell­zug­lokomotive der Deutschen Reichs­bahn-Gesellschaft drei Kriterien erfüllen: Deutliche Steigerung der Leistung gegenüber den vorhandenen Länder­bahn­maschinen, Ver­ein­heit­lichung und höchste Wirt­schaft­lichkeit. Dazu wurden zwei unterschiedliche Antriebs­konzepte und Bau­reihen realisiert: Die Vierzylinder-Verbund-02, die in zehn Exemplaren gebaut wurde und die Zweizylinder-01. Letztlich setzte sich die einfachere 01 durch, die zwischen 1925 und 1938 mit 231 Maschinen abgeliefert wurde. Die 01 wurde zu DER Schnell­zug­lok der Reichs­bahn! Womit ihre Schöpfer nicht gerechnet hatten: In den fünfziger Jahren erlebte die 01 bei beiden deutschen Bahn­verwaltungen nochmals eine große Blütezeit! Die DB leitete bereits zu Beginn der sechziger Jahre das Ende im Jahr 1973 ein. Die DR dagegen setzte die stolzen Pacifics noch bis Herbst 1977 zwischen Berlin und Dresden ein und trennte sich erst 1981/82 von ihren letzten 01. Heute sind noch 14 Exemplare (ohne die 5 Lok der Baureihe 015) erhalten, davon derzeit drei betriebsfähig. Frank Lüdecke konnte das vom hoch geschätzten Spezialisten und Fachautor, Dipl.-Ing. Horst Troche, begonnene Projekt fortführen und seine Material­sammlung übernehmen. Er entwirft vor dem Hinter­grund geschicht­licher Zusammen­hänge ein detailliertes Panorama dieser bemerkens­werten Lokomotive: Ein würdiges Denkmal! Band 1 enthält die Entstehungsgeschichte mit der Konkurrenz von Vier­zylinder-Verbund- und Zweizylinder-Triebwerk, Versuchsergebnisse und Vergleichs­versuche mit Länder­bahn­loks werden ebenso aus­führlich beleuchtet wie die Umbauten bei der DB und die Loks mit DB-Hochleistungskessel und die Museums­lokomotiven. Anekdoten aus dem Betrieb geben Einblick in die alte Welt der Maschinenmänner. Gebunden 21 x 30cm.
    Best.-Nr.: 6009
    Type: Buch
    Preis: 51,30
       
    5775
    Titel: Das Bw Wilsdruff - Ein Bahnbetriebswerk für die Schmalspurlokomotiven des Mittelsächsischen Schmalspurnetzes
    Autor: Rost; Schlegel
    Verlag: Eisenbahnkurier
    lieferbar seit: 25.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Die Kleinstadt Wilsdruff am Bach „Wilde Sau“ westlich von Dresden ist unter den Eisenbahnfreunden kein unbekannter Ort. Einst gingen von hier die 750-mm-Schmalspurbahnen nach Freital-Potschappel, Meißen-Triebischtal sowie nach Oberdittmannsdorf aus, die das Wilsdruffer Netz bildeten. Entsprechend groß war das Verkehrsaufkommen, was die Einrichtung eines Bahnbetriebswerkes an diesem Knotenpunkt notwendig machte. Von 1952 bis 1968 gab es ein eigenständiges Bw Wilsdruff, das vorher dem Bw Dresden-Altstadt unterstand. In Wilsdruff waren Schmalspurlokomotiven der Baureihen 99.51-60, 99.64-71, 99.73-76 und 99.77-79 beheimatet. Nach der Stilllegung der Strecken des Wilsdruffer Netzes wurde das Bw Wilsdruff im Jahr 1972 aufgelöst und die Lokeinsatzstellen Freital-Hainsberg und Radebeul Ost dem Bw Nossen unterstellt. Marko Rost und Dietmar Schlegel blicken zurück auf die interessante Historie sowohl des Bahnbetriebswerkes als auch auf die von Wilsdruff ausgehenden Schmalspurstrecken und die dort eingesetzten Fahrzeuge. Ein EK-Buch, das nicht nur die Freunde der Sächsischen Schmalspurbahnen begeistern wird. ca. 200 Seiten mit ca. 270 Abbildungen 210 x 297 mm
    Best.-Nr.: 5775
    Type: Buch
    Preis: 41,10
       
    6008
    Titel: Die Siemensbahn Jungfernheide-Gartenfeld - Von der "Public Private Partnership" der 1920er Jahre zur Renaissance in den 2020er Jahren
    Autor: Bley, Peter
    Verlag: Verlag Bernd Neddermeyer
    lieferbar seit: 24.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Vor 90 Jahren – am 18. Dezember 1929 – nahm die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft (DRG) die Neubaustrecke Jungfernheide–Gartenfeld in Betrieb. Diese als „Siemensbahn“ bekannt gewordene Strecke der Berliner S-Bahn entstand im Wege einer „Public Private Partnership“, einer damals schon seit Jahrzehnten geübten Praxis, bei der Kommunen oder große Industriebetriebe Baumaßnahmen der Staatsbahnverwaltung finanziell unterstützten oder solche Bauten sogar vollständig finanzierten, um auf diesem Weg für ihre Einwohner oder Beschäftigten eine durchgreifende Verbesserung der Verkehrsverhältnisse herbeizuführen. Der Neubau der Siemensbahn bildete nur den vorläufigen Abschluss einer Entwicklung, die in diesem Gebiet bereits Jahrzehnte vorher zunächst nur sehr zaghaft eingesetzt hatte, jedoch seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in einen stürmischen Aufschwung übergegangen war. In dem vorliegenden Buch werden die der Siemensbahn vorangegangenen Entwicklungen, vor allem aber die Geschichte der Siemensbahn selbst – von den ersten Überlegungen bis in die Gegenwart und darüber hinaus die sich abzeichnende Renaissance dieser Bahn – eingehend dargestellt. Ergänzt durch rund 300 Abbildungen, Faksimile und Originaltexte vermittelt das Buch einen weitgehend vollständigen Überblick über die wechselhafte Geschichte dieser Berliner Eisenbahnstrecke. 27,7 x 21 cm. Gebunden.
    Best.-Nr.: 6008
    Type: Buch
    Preis: 28,00
       
    5383
    Titel: Kleinbahnen in Hinterpommern (Raum Lauenburg, Köslin und Deutsch Krone, bis 1945)
    Autor: Rudolf Felber / Wolf-Dietger Machel
    Verlag: VBN Neddermeyer
    lieferbar seit: 24.11.2020
    Erschienen: 2019
    Kurztext: Die Geschichte der Kleinbahnen Hinterpommerns wurde bisher nur in einzelnen Kapiteln der Eisenbahnfachliteratur knapp dargestellt. Mit diesem Buch wird versucht, diese Lücke zu schließen. Vorgestellt werden sechs ehemalige hinterpommersche Kleinbahnen der Normalspur, von denen eine durch eine kleinbahnähnliche Straßenbahn, nämlich die Kösliner Strandbahn, ersetzt bzw. ergänzt wurde. Hinzu kommen die 750-mm-spurigen Kleinbahnen der Kreise Köslin und Bublitz und Belgard. Während der Forschungen zum Thema Kleinbahnen in Hinterpommern ergaben sich allein bei den im Folgenden behandelten Betrieben mehrere Besonderheiten. Zum einen ist es die Tatsache, dass die beiden Kleinbahnen im Raum Deutsch Krone ursprünglich aus vier Vorläuferunternehmen hervorgegangen waren. Und zum anderen gab es zwei Kleinbahnen, die Pommerns Provinzgrenze überschritten. Die Kleinbahn Neustadt-Prüssau verband die Provinzen Westpreußen und Pommern und die Kleinbahnstrecke von Deutsch Krone in Westpreußen (ab 1922 mit der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen, ab 1938 Pommern) mit Virchow in Pommern. Provinzüberschreitende Kleinbahnen gehörten in Preußen zu den großen Ausnahmen. Hinzu kam bis 1939 eine weitere durch die Geldpolitik Westpreußens und Pommerns am Ende des 19. Jahrhunderts herbeigeführte Eigentümlichkeit: Die Kleinbahnstrecke Deutsch Krone-Virchow bestand aus zwei Unternehmen, und zwar aus der Kleinbahn-Aktiengesellschaft Virchow-Deutsch Kroner Kreis- und Provinzgrenze (Pommern) und aus der als Regiebetrieb des Kreises Deutsch Krone agierenden Kleinbahn Deutsch Krone-Dramburger Kreis- und Provinzgrenze. Dennoch blieb die Betriebsführung beider Kleinbahnen stets in einer Hand und es verkehrten durchgehende Züge. Diese Konstellation gilt in der preußischen Kleinbahngeschichte nach den Erkenntnissen der Autoren als einmalig. Berücksichtigt wird in diesem Buch nur die Entwicklung der sieben Kleinbahnen bis zum Frühjahr 1945. Soweit die Strecken nicht durch auf sowjetische Anordnung im Rahmen von Leistungen zur Wiedergutmachung demontiert werden mussten, wurden sie unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs von den Polnischen Staatsbahnen (PKP) übernommen und weiter betrieben. 216 Seiten im Format 21 x 29,7 cm, Festeinband, 325 Abbildungen.
    Best.-Nr.: 5383
    Type: Buch
    Preis: 32,50
       
    5992
    Titel: Straßenbahnen in Wien in Farbe (1956-78) - Tramways in Vienna in Colour (1956-78) ACHTUNG: Das Buch war in kurzer Zeit ausverkauft. Eine neue Bestellung ist gemacht, es wird einige Wochen dauern bis es aus GB wieder da ist! RESERVIERUNG MÖGLICH!!
    Autor: Jenkins, Martin / Russell, Michael
    Verlag: LRTA - Light Rail Transit Association
    lieferbar seit: 24.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Dieses Buch ist ein Fotoalbum, das die Straßenbahnen von Wien zwischen 1956 und 1978 in Farbe zeigt. Es ist zweisprachig, in Englisch und Deutsch. Als eines der größten Straßenbahnsysteme der Welt hatte Wien schon immer eine große Auswahl an Autos, Routen, Depots, Arbeitsmitteln, Straßenlandschaften und Kulissen. Für dieses Buch haben die Autoren herausragende Farbbilder gesammelt, die von Fotografen aus Australien, Großbritannien und den USA sowie aus Wien selbst aufgenommen wurden, die frühesten stammen aus der Mitte der 1950er Jahre. Der Großteil der ausgewählten Bilder stammt aus dem Online Transport Archive, einer in Großbritannien ansässigen Wohltätigkeitsorganisation, die sich der Erhaltung und Aufbewahrung transportbezogener Bilder widmet. Das Buch soll jede der verschiedenen Typen darstellen, die nach dem Zweiten Weltkrieg an möglichst vielen Orten eingesetzt werden, manchmal mit und manchmal ohne Anhänger. Es gibt auch ausgewählte Ansichten der Stadtbahn und der Badner Lokalbahn sowie verschiedene Werkstattwägen. Um das Gesamtbild zu vervollständigen, wurden einige historische Ansichten von Bussen und Oberleitungsbussen aufgenommen. Die Berichterstattung endet 1978, als das letzte der klassischen M-Wagen zurückgezogen wurde. Um sicherzustellen, dass das Buch eine möglichst breite Leserschaft erreicht, sind Text und Bildunterschriften in Englisch und Deutsch. Martin Jenkins hat ein lebenslanges Interesse an den Straßenbahnen von Wien, zum ersten Mal war er in den 1950er Jahren da und war von der Komplexität des Netzes und der Vielfalt der Straßenbahnen fasziniert. Im Laufe der Jahre ist er mehrmals zurückgekehrt und freut sich, dieses Buch gemeinsam mit Mike Russell verfasst zu haben. Der Co-Autor war von Anfang an fasziniert vom straßenbasierten Personenverkehr mit einer entschiedenen Vorliebe für elektrische Traktion. Er besuchte Wien zum ersten Mal im Jahr 1973 und hat in den vergangenen Jahren die meisten Straßenbahn- und Oberleitungsbussysteme der Welt besucht, um eine besondere Zuneigung für diejenigen in den ehemaligen Habsburgerländern und Osteuropa im Allgemeinen zu entwickeln. Er hat mehrere Bücher über Straßenbahnen und Oberleitungsbusse verfasst oder mitverfasst, ist ehemaliger Herausgeber des Trolleybus-Magazins, derzeit Vorsitzender der National Trolleybus Association und Vizepräsident der British Trolleybus Society sowie regelmäßiger Mitarbeiter von Tramways u. Urban Transit und Trolleybus Magazin. 144 Seiten im A4-Format, in englischer und deutscher Sprache, Hardcover. 144 Seiten im A4-Format, in englischer und deutscher Sprache, Hardcover.
    Best.-Nr.: 5992
    Type: Buch
    Preis: 42,00
       
    6004
    Titel: DVD: ModellbahnTV - Ausgabe 74
    Autor:
    Verlag: Verlagsgruppe Bahn
    lieferbar seit: 20.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Spur-1-Anlage auf über 100 qm. Die Fans der "Königsspur" treffen sich in Sinsheim. Auszüge aus unserem Inhalt: Weitere Themen - Kompakt im Maßstab 1:32: Viel Betrieb auf wenig Raum. Mehr als ein Geheimtipp: Besuch bei KM1. Laufzeit 59 Minuten.
    Best.-Nr.: 6004
    Type: DVD
    Preis: 14,80
       
    6003
    Titel: 15 Jahre Miniaturwunderland (incl. Update Italien!!!)
    Autor: Zarges, Frank
    Verlag: Miniatur Wunderland
    lieferbar seit: 20.11.2020
    Erschienen:
    Kurztext: Geschichten, Amüsantes und Verborgenes aus 15 Jahren. Hardcover, 368 Seiten, 24 x 29cm. 15 Jahre Miniatur Wunderland liegen hinter uns und damit verbunden viele unglaubliche Momente. Begleiten Sie uns auf diesem Weg und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. In diesem Buch erzählen Wegbegleiter, Freunde, Mitarbeiter und die Gründer ihre ganz persönliche Miniatur Wunderland Geschichte. Jetzt mit 368 Seiten (davon über 15 Seiten Italien!) Zusätzlich finden Sie spannende Zahlen, Daten und Fakten der Miniaturwelt im Maßstab 1:87 und natürlich viele wunderschöne Fotos. Lassen Sie sich in eine faszinierende Welt voller beeindruckender Bilder und versteckter kleiner Geschichten entführen – von Hamburg bis zum Polarkreis, von Amerika bis nach Italien. Hardcover
    Best.-Nr.: 6003
    Type: Buch
    Preis: 21,00
       
    5998
    Titel: Kalender 2021: Miniaturwunderland
    Autor:
    Verlag: Miniatur Wunderland
    lieferbar seit: 20.11.2020
    Erschienen:
    Kurztext: Format: A3 42x30 cm. Je Monat zwei Abbildungen: je eine Szene bei Tag und bei Nacht. Spiralbindung mit Wandaufhängung.
    Best.-Nr.: 5998
    Type: Buch
    Preis: 14,90
       
    5980
    Titel: DVD Stars der Schiene 95: Die letzten DB-Dampfloks Teil 2
    Autor:
    Verlag: Verlagsgruppe Bahn
    lieferbar seit: 20.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Nach "Mythos Fischzug" und "Die letzten DB-Dampfloks, Teil 1" kommt hier die letzte Folge der spektakulären Filmtrilogie von Gerhard Kramer: Im Kontrast zu der Nebenstrecken-Romantik auf der Steigerwaldbahn steht der Dampflokeinsatz vor schweren Durchgangsgüterzügen von Rottendorf bzw. Gemünden nach Schweinfurt, wo das dortige Bahnbetriebswerk eine beachtliche Baureihenvielfalt aufweist. Die weitere filmische Reise nach Oberfranken führt in die letzte Heimat der klassischen Schnellzugmaschinen, der 01, und ihrer Einsatzstrecke Bamberg–Hof. Ein Abstecher in das riesige Bahnbetriebswerk Nürnberg Rbf mit seinen Güterzugmaschinen und den vielen Tenderloks der BR 86 zählt zu den zahlreichen Höhepunkten dieses historischen Werks. Gesamtspieldauer: ungefähr 1 Stunde.
    Best.-Nr.: 5980
    Type: DVD
    Preis: 16,95
       
    5772
    Titel: Eisenbahnchronik Bergisches Land - Band 2 - Das Bergische Städtedreieck Wuppertal - Remscheid -Solingen
    Autor: Pillmann, Zeno
    Verlag: Eisenbahnkurier
    lieferbar seit: 19.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Der Band 2 befasst sich eingehend mit dem Betrieb auf den einzelnen Strecken sowie den Aufgaben der Bahnbetriebswerke Remscheid-Lennep, Solingen-Ohligs und Opladen. Zahlreiche, teilweise noch nicht veröffentlichte Aufnahmen namhafter Fotografen und ausgewählte Gleispläne zeugen von der einstigen Bedeutung der Bahnen im Bergischen Städtedreieck und belegen ebenso deren Niedergang in den zurückliegenden Jahrzehnten. ca. 300 Seiten mit ca. 400 Abbildungen
    Best.-Nr.: 5772
    Type: Buch
    Preis: 51,30
       
    4977
    Titel: Stadtbahntriebwagen Type E6 inklusive Auslandseinsatz - Wien-, Utrecht-, Amsterdam und Krakau
    Autor: Ortner, Martin / Sturm, Michael
    Verlag: Railway Media Group
    lieferbar seit: 19.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Das Buch Stadtbahntriebwagen E 6 behandelt den Einsatz der letzten für die Wiener Stadtbahn entwickelten Triebwagentype E 6 und deren Beiwagen der Type c 6 . Neben einer Kurzbeschreibung der Wagentechnik wird ausführlich der Betrieb auf den Gürtellinien G und GD sowie der U-Bahnlinie U6 behandelt. Der Umbau des E 6 4920 in den Arbeitstriebwagen EH 6820 wird ebenso beschrieben, wie der Verleib und Umbau der verkauften Wagen in Utrecht, Amsterdam und Krakau. Die zahlreichen SW und Farbfotos zeigen die Fahrzeuge auf der Wiener Stadtbahn, der U6 und bei der Überstellung im Wiener Straßenbahnnetz sowie im Planbetrieb auf der Utrechter „Spitstram“ von Nieuwgein nach Utrecht, dem Probeeinsatz auf der Straßenbahnlinie 5 in Amsterdam, den Umbau der Trieb- und Beiwagen in Krakau in einen 8-achsigen Gelenktriebwagen mit Niederflurmittelteil (Type EU8N) sowie deren Einsatz bei der Krakauer Straßenbahn. Hardcover, 192 Seiten. Farbfotos. Größe: DIN A4.
    Best.-Nr.: 4977
    Type: Buch
    Preis: 48,00
       
    5766
    Titel: DVD - Kleinloks der DR - Helfer in der Planwirtschaft
    Autor:
    Verlag: Eisenbahnkurier
    lieferbar seit: 19.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Schon Anfang der fünfziger Jahre führte der akute Lokmangel bei der Reichsbahn in der DDR zum Nachbau von Kö II und Köf II. 1955 stellt dann LKM Babelsberg die 150 PS starke V 15 vor. Mit Änderungen und zum Teil mit stärkeren Motoren wird die V 15 bis 1966 produziert. Es folgt die V 22 auf Basis des Vorgängermodells. 1968 gibt es dann eine neue Konstruktion, die V 23 mit einem 220-PS starken Motor. Ab 1970 werden die DR-Kleinloks in die Baureihen 101 und 102 eingeordnet, Anfang der neunziger Jahre in 311 und 312. 58 Minuten
    Best.-Nr.: 5766
    Type: DVD
    Preis: 19,80
       
    5918
    Titel: Ok1 - PRUSKA P8 W SŁUŻBIE PKP + PLYTA DVD
    Autor: Wisniewski K. / Stankiewicz R.
    Verlag: Eurosprinter
    lieferbar seit: 18.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Die vom deutschen Ingenieur Robert Garbe aus Opole entworfenen preußischen P 8 -Lokomotiven sind eine der brillantesten Dampflokomotiven der Geschichte. Die in den ersten zwei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts gebaute Lokomotive war ursprünglich als Schnelllokomotive geplant, wurde jedoch bald in Passagierlokomotive umbenannt und war in dieser Rolle europaweit bekannt. In Polen war PKP von Beginn an bis in die 1970er Jahre das grundlegende Traktionsfahrzeug für den lokalen Personenverkehr und wurde mit der Ok1-Serie gekennzeichnet. Vor dem Zweiten Weltkrieg arbeiteten fast 300 dieser Dampflokomotiven nach dem Krieg bei PKP - über 400. Die letzte wurde erst Anfang der achtziger Jahre aus dem Inventar gestrichen, und ein Fahrzeug (mit der Nummer 359) wurde funktionsfähig erhalten und wurde - bis Ende der achtziger Jahre zum Fahren verwendet und spielte auch in vielen Filmen mit: Im 21. Jahrhundert gibt es immer seltener die Möglichkeit, diese Maschine "unter Dampf" zu sehen, sie ist seite mehreren Jahren stillgelegt. Die Monographie zeigt die Geschichte dieser Reihe bei den Preußischen Eisenbahnen, der DR und vor allem bei den Polnischen Staatsbahnen. Das Buch enthält eine Fülle von Zeichnungen und Fotos aus verschiedenen Nutzungsperioden sowie umfassende Statistiken. Es wird sicherlich ein Genuss für alle Liebhaber der Dampftraktion sein - schließlich waren die "okajedynki" mehrere Jahrzehnte lang eines der bekanntesten Traktionsfahrzeuge der polnischen Eisenbahnen. 272 Seiten im Format DIN A4, Hardcover. In polnischer Sprache!
    Best.-Nr.: 5918
    Type: Buch
    Preis: 54,00
       
    6002
    Titel: POLSKIE POCIĄGI PANCERNE 1921-1939
    Autor: Jonca, Adam
    Verlag: Vesper
    lieferbar seit: 18.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Eines der wichtigsten Kampfmittel im polnisch-ukrainischen Krieg von 1918-1919 und im polnisch-bolschewistischen Krieg von 1919-1920 waren Panzerzüge. Im Bewegungskrieg mit instabilen Fronten waren sie eine beeindruckende und wirksame Waffe. Ihre Rolle im Aufstand im Großpolen war geringer, weil die Art der Kämpfe anders war, aber es ist erwähnenswert, zum Beispiel den Panzerzug "Poznańczyk" und die Eroberung von Ostrów Wielkopolski und Krotoszyn dank seiner Aktionen. Gepanzerte Züge zeigten auch im Dritten Schlesischen Aufstand ihre Nützlichkeit, und die Betriebsbedingungen waren völlig anders als im Osten. Es gab keine riesigen leeren Räume, aber es gab das, was man ein Industriegebiet nennt: ein dichtes Netz von Gleisen und Abstellgleisen. Das Buch "Polnische Panzerzüge" beschränkt sich auf den Zeitraum von 1921, (d.h.vom Ende des Krieges mit Sowjetrußland) bis September 1939, als der deutsche Angriff (und 17 Tage später auch der sowjetische) einen neuen Weltkrieg auslöste. Im September 1939 zogen 10 reguläre Züge in die Schlacht und es wurden mehrere improvisierte Züge geschaffen. Das Album präsentiert polnische Panzerzüge sowohl von der technischen Seite als auch in begrenztem Umfang von ihrer Geschichte. Neben der Textebene enthält das Buch 600 Archivfotos, 120 Farbzeichnungen von Dampflokomotiven und Panzerwagen in einheitlichem Maßstab, Karten und Reproduktionen von Seiten wichtiger Dokumente. 392 Seiten im Format 285 x 210 mm, Hardcover. In polnischer Sprache.
    Best.-Nr.: 6002
    Type: Buch
    Preis: 49,00
       
    5993
    Titel: Virale Cartoons
    Autor:
    Verlag: Holzbaum, Wien
    lieferbar seit: 16.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Veni, Vidi, Virus! Ich kam, sah und infizierte. Wer die Welt mit den Augen eines Virus betrachtet, liest die jüngste Vergangenheit als Erfolgsgeschichte. Think positive! So positiv wie dein Corona-Testergebnis. Das Arbeitslosengeld reicht nicht für einen neuen Backofen? Don’t worry, einen Ansteckungsherd kann sich noch jeder leisten! Deine soeben aus dem Après-Ski Urlaub zurückgekehrten Mitmenschen tragen die Atemschutzmasken über dem Kinn, weil Mund-Nase offenbar nach unten verrutscht sind? Ein anatomisches Wunder! Durch Quarantäne endlich Zeit für ausgedehnte Liebesspiele, aber deine Impotenz macht dir einen Strich durch die Rechnung? Cock down im Lockdown? Vertreib dir die Zeit stattdessen mit diesem Cartoonbuch! Denn Lachen sorgt für Leichtigkeit, wenn die Last des Lebens wieder mal erdrückend wird. Durch die Lektüre dieser exquisiten Cartoonsammlung gelangst du zurück in einen schwebenden Daseinsmodus sorgloser Heiterkeit. Schwebend und unbeschwert wie kleine Aerosole auf einer illegalen Parkplatzparty. „Virale Cartoons“ – das Buch zur Pandemie! Mit Bildern von Daniel Jokesch, Greser u. Lenz, Katharina Greve, Martin Zak, Miriam Wurster. Hardcover, 80 Seiten.
    Best.-Nr.: 5993
    Type: Buch
    Preis: 15,00
       
    3431
    Titel: Eisenbahn von oben im Wirtschaftswunderland - Luftbilder zwischen rauchenden Zechen und verträumter Provinz - abzgl. ca. 40% (alter Preis: € 41,10)
    Autor: Knipping, Andreas
    Verlag: Geramond
    lieferbar seit: 13.11.2020
    Erschienen: 2016
    Kurztext: Die Bundesbahnzeit – für Eisenbahn-Liebhaber der Stoff, aus dem die Träume sind. Diese Epoche können Sie aus ganz neuer Perspektive erleben: von oben! Fliegen Sie über Landschaften des Aufbruchs wie auch des Umbruchs. Verfolgen Sie den Abschied vom Kohle- und Schienenmonopol. Machen Sie sich ein Bild von den Kontrasten zwischen ländlicher Idylle und rauchenden Zechenmetropolen in der jungen Bundesrepublik – allesamt verbunden durch das Schienennetz der Bundesbahn. 192 Seiten, ca. 180 Abbildungen, Format 26,8 x 28,9 cm, Hardcover.
    Best.-Nr.: 3431
    Type: Buch
    Preis: 24,99
       
    5963
    Titel: Der Zeller See im Wandel der Zeit
    Autor: Schenner, Severin
    Verlag: Sutton
    lieferbar seit: 13.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Mit rund 160 historischen Fotografien dokumentiert Severin Schenner Schifffahrt und Sommerfreuden am Zeller See im Wandel der Jahrzehnte. Die weitgehend unveröffentlichten Aufnahmen zeigen das Leben auf dem Wasser und in den Orten am Seeufer, die Urlaubsfreuden und den Alltag der Anrainer. Ein Muss für alle Freunde des Zeller Sees. Severin Schenner ist mit Schiffen „groß geworden“. Der gelernte Tischler war als Innenarchitekt und Kapitän tätig, außerdem als Projektleiter im gehobenen Innenausbau, in der Motorbootentwicklung und als Werfttechniker sowie Nautiker. Mit mehreren Veröffentlichungen zu den schönsten österreichischen Seen hat er sich einen Namen gemacht. 128 Seiten im Format 24 x 17 cm. Hardcover.
    Best.-Nr.: 5963
    Type: Buch
    Preis: 22,99
       
    5638
    Titel: Kalender 2021 - Mythos Ischlerbahn -wieder einige Exemplare ab 17.11.2020 erhältlich!
    Autor:
    Verlag: Railway Media Group
    lieferbar seit: 13.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Passend zum Buch "Mythos Ischlerbahn Teil 3 und 4 " gestalten wir einen Kalender für 2021. Es handelt sich um abwechslungsreiche Bildern der bekannten Schmalspurbahn.
    Best.-Nr.: 5638
    Type: Sonstiges
    Preis: 18,00
       
    5983
    Titel: Der Klagenfurter Oberleitungsbus - Band 1 (Achtung: bei beiden neuen Bänden wurde das falsche Cover verwendet, d.h. der Inhalt von Band 1 ist in Band 2 und umgekehrt) - die neuen Exemplare kommen erst während des Lockdowns!)
    Autor:
    Verlag: Nostalgiebahnen in Kärnten
    lieferbar seit: 13.11.2020
    Erschienen: 2020
    Kurztext: Von 1944 bis 1963 besaß die Stadt Klagenfurt neben der Straßenbahn noch ein zweites elektrisch betriebenes Verkehrsmittel, den Oberleitungsbus. Der erste Band über den Klagenfurter „Obus“ beschäftigt sich mit der Geschichte, den Planungen und Bau der Obuslinien sowie den in der Bildstrecke dargestellten Betrieb der Fahrzeuge in ihrer ursprünglichen Form auf der Stadtlinie P nach St. Peter und der Überlandlinie K nach Krumpendorf. Buchhülle: Hardcover mit Fadenheftung. Umfang: 120 Innenseiten. Größe: A5 Querformat. Abbildungen: 89 Farb- und S/W Fotos, Pläne
    Best.-Nr.: 5983
    Type: Buch
    Preis: 22,00
       
  •  
  • Seite: 1 of 13
  •